Direkt zum Inhalt

Richtlinien für Schneeräumung und Streuung

Die Österreichische Forschungsgesellschaft Straße - Schiene - Verkehr hat im Zusammenwirken mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, der ASFINAG und den Landesbaudirektionen der Bundesländer die RVS 12.04.12-Richtlinie für den Winterdienst (Organisation und Durchführung sowie Schneeräumung und Streuung) ausgearbeitet, die ab dem Winterdienst 2010/2011 im Bereich der Bundesstraßen anzuwenden ist. Darüber hinaus werden auch Straßen mit untergeordneter Verkehrsbedeutung angeführt.

Die Schneeräumung und Streuung würde demnach beispielsweise von 5.00 Uhr bis 22.00 Uhr ab einer Schneehöhe von 10 cm vorgenommen. Die genauen Details erfolgen in der RVS ab Anlage 2 (Seite 20 ff), welche wir aus Lizenzbestimmungen leider nicht veröffentlichen dürfen.

Der Gemeinderat hat diese Richtlinien mit Beschluss übernommen, wobei die Richtlinien als Mindestanforderung herangezogen werden. Dies vor allem deshalb, um bei Haftungsfragen gesetzlich abgesichert zu sein.
Seitens der Gemeinde wird der Winterdienst qualitätsmäßig jedoch keine Veränderung erfahren und der bisherige Stand beibehalten.