Direkt zum Inhalt

Krenglbacher/innen gestalten gemeinsam ihre "familienfreundliche Gemeinde"
 

Der Gemeinderat von Krenglbach möchte seine Gemeindebürger/innen mehr in die Gestaltung des Lebensraumes einbeziehen und hat sich entschlossen, am Projekt Audit „familienfreundliche Gemeinde“ teilzunehmen.

Das Audit familienfreundliche Gemeinde bietet Gemeinden die Möglichkeit, die eigene Kinder- und Familienfreundlichkeit auf den Prüfstand zu stellen und systematisch weiter zu entwickeln.
Damit werden alle bereits bestehenden familienpolitischen Leistungen und familienrelevanten Angebote erfasst und analysiert – von den Angeboten der Kinderbetreuung über Freizeitangebote bis hin zu Angeboten speziell für ältere Mitbürger/innen.

Das Audit ist ein praktisches Steuerungsinstrument, um unter Einbindung aller Generationen und Fraktionen familienfreundliche Maßnahmen zu setzen und somit das Netzwerk Familie – Gemeinde und damit den Lebensraum Gemeinde zu stärken.
Logo familienfreundlichegemeindeBeim ersten Workshop zur familienfreundlichen Gemeinde wurden am 13. Mai 2014 neben der Definition des folgenden Audit, auch die weiteren Schritte zur Analyse des Ist-Zustandes aller Generationen erörtert. Diese werden in neun Lebensphasen unterteilt:

• Schwangerschaft und Geburt
• Familie und Säugling
• Kleinkind bis 3 Jahre
• Kindergartenkind
• Schulkind
• In Ausbildung Stehende/r
• Nachelterliche Phase
• Senior/Innen
• Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Die aktuellen Angebote in der Gemeinde für die jeweiligen Lebensphasen werden in den nächsten Wochen mittels Fragebogen durch die dementsprechenden Gruppierungen erhoben. Diese Feststellung bildet gemeinsam mit den Ergebnissen einer Bürgerbefragung und den Wünsche und Ideen, welche durch die Ausarbeitung der Ist-Analyse entstanden sind, eine wertvolle Basis für die weitere Aktivitäten, welche beim zweiten Workshop gemeinsam präsentiert und deren Umsetzungsschritte geplant werden.

Logo kinderfreundliche Gemeinde