Direkt zum Inhalt

Ernst Mayrhofer
 

Schnitzer, Restaurator, Figurenfasser und Hintergrundmaler

Mayrhofer bei der ArbeitErnst Mayerhofer wurde am 11.10.1935 in Taufkirchen/Trattnach, Bezirk Grieskirchen, geboren. Nach dem Besuch der Volksschule und Hauptschule in Grieskirchen machte er die Lehre für Zimmermaler, Anstreicher, Schriftenmaler und Vergolder.
Im Jahr 1974 baute er ein Eigenheim in Krenglbach. Die Entwicklung des Ortes war ihm ein besonderes Anliegen und er war Mitbegründer des Vereines "Initiative für Krenglbach", der sich die Förderung des kulturellen Lebens und der Jugend im Ort als Ziel gesetzt hat. Er zeichnete als Obmann des Arbeitsausschusses für Ortsbildgestaltung verantwortlich für die Farbgebung bei den Häusern im Ortszentrum.Seine Tätigkeit im Krippenwesen wurden vom Verband der Landes- und Bezirksgruppe mehrfach geehrt.
Das Land Oberösterreich würdigte seine Arbeiten für die Volkskultur mit der Ernennung zum Konsulenten für Volksbildung und Heimatpflege im Jahr 1987.
Durch seine beruflichte Tätigkeit erwachte in ihm schon sehr bald das Interesse an Malerei und Volkunst, insbesondere an den Krippen. Ernst Mayrhofer begann als Hintergrundmaler und Krippenbergbauer bevor er sich 1967 an die Schnitzkunst heranwagte. Ermutigt und fasziniert vom Werkstoff Holz und beeinflusst von seinem Onkel Ernst Mayrhofer, Mesner der Herz-Jesu Pfarre in Wels-Neustadt, begann seine bildhauerische Tätigkeit.
Ausdrucksstark und bewegt sind seine ersten Hintergrundfiguren. Im Laufe der Jahre wurden die Blockkrippen, Reliefs und Weihnachtsleuchter sein Markenzeichen.
KrippenbildEs gelang ihm, jedem seiner unzähligen Werkstücke eine persönliche Ausdruckskraft zu geben und oft finden die Besitzer einen direkten Bezug zu seiner Familie oder seinem Haus (zB.Hochmayr-Krippe).
Er schnitzte aber nicht nur Figuren, für ihn war auch der historische Hintergrund und die Krippenforschung von großem Interesse.
KrippenbildNeben seiner Schnitzerei war Ernst Mayrhofer auch als Restaurator, Figurenfasser und Hintergrundmaler tätig.

Für so manche Krippen malte er die Landschaft auf die Krippenrückwand, so auch für die große orientalische Krippe in der Herz-Jesu-Kirche in Wels.

Auch eine Vielzahl der Restaurierungen von Kleindenkmälern sei erwähnt (zb. Baumayr-Kapelle in Haiding, Gemeinde Krenglbach). Konsulent Ernst Mayrhofer war stets bemüht, einerseits neue Kunst zu schaffen und andererseits Altes zu erhalten und zu erneuern.Viel zu früh und noch voller Pläne starb Konsulent Ernst Mayrhofer nach langer, tapfer ertragener Krankheit am 10. Februar 2000.

Florianikapelle KrenglbachFloriani Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Krenglbach (1984/85)

Mit der Beteiligung an der Planung und künstlerischen Gestaltung der Feuerwehrkapelle hat sich Ernst Mayrhofer ein bleibendes Denkmal gesetzt.
Der wunderschöne Hl.Florian, die Relieftafeln, die Wappen und die Votivbilder an der Kapelle zeigen von seinem großen Talent.

Relief "Hl.Abendmahl"Pfarrkirche Krenglbach

1986 wird auch die Krenglbacher Kirche mit Werken von Ernst Mayrhofer verschönert. Das Relief "Hl.Abendmahl" auf der Vorderseite des Volksaltars ist Ausdruck der tiefen Religiosität des Künstlers.
Die halbkreisförmige Gestaltung des "Hl.Abendmahl" weist auf die gebrochene Hostie, den gebrochenen Leib Christi hin.

Anton Reidinger Gedenktafel"Anton Reidinger Gedenktafel"

1988 schuf Ernst Mayrhofer die Gedenktafel (Bronzetafel - Planung und Entwurf in Lindenholz) an der Volksschule Krenglbach zur Erinnerung an die Herkunft des Volksdichters Anton Reidinger, eines gebürtigen Krenglbachers.

Bilder der Kunstwerke
Notdienste

Ärzte- und Apothekennotdienst


Mehr Informationen

Gemeindezeitungen

Titelblatt Gemeindezeitung
 
Mai 2019>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
<<Juni 2019>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
<<Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Die nächsten Termine

25. 5. 2019
Initiative Krenglbach: Projektpräsentation "Spuren vergangener Tage"(Einlass: 18 Uhr Beginn: 19 Uhr, Anton-Reidinger-Saal)
26. 5. 2019
Gemeinde: Europawahl (ab 7:30 Uhr, Volksschule)
30. 5. 2019
Pfarre: Erstkommunion (9:00 Uhr, Pfarrkirche)
3. 6. 2019
Mutterberatung in Pichl bei Wels (15:00 - 15:30 Uhr, Gemeindeamt, Eingang rechte Seite, Gemeindeplatz 7, mit Claudia Duschek BA, ohne Arzt!)
5. 6. 2019
Gem.Umweltauschuss+Pfarre: Filmvorführung im Rahmen des Weltumwelttages – Film “Die Zukunft pflanzen“ (20 Uhr, Pfarrsaal)
Aktualisiert: 4. 02. 2019
Alle Fotoalben