Direkt zum Inhalt

Zoo Schmiding
 

Öffnungszeiten:
Zoo Schmiding: Anfang März bis Mitte November
täglich von 9 bis 19 Uhr (letzter Einlaß 17h)
Aquazoo Schmiding: ganzjährig täglich von 9 bis 18.00 (letzter Einlass 17h)
Aufsehenerregender Zuchterfolg im Zoologischen Garten Schmiding/Wels: Extrem bedrohtes Äffchen konnte erfolgreich nachgezüchtet werden ! Der Mongozmaki aus Madagaskar, ein ca. 2kg schweres Äffchen aus der Gruppe der Lemuren ist akut vom Aussterben bedroht! Seines Lebensraumes beraubt, ist er nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen in der höchsten Stufe der gefährdeten Tierarten. Deshalb wird weltweit verzweifelt versucht, dieses niedliche Äffchen nachzuzüchten. In Europa sind nur einige wenige Zuchterfolge bekannt. Der nun zur Welt gekommene Baby-Mongozmaki im Zoologischen Garten Schmiding ist der einzige in Österreich.

Entsprechend freudig wurde er von DDr. Andreas Artmann, mit 29 Jahren jüngster Zoodirektor Österreichs im Zoologischen Garten Schmiding begrüsst. „Es ist unser Beitrag zur Erhaltung bedrohter Tierarten. Wir wollen die Tiere nicht nur den Menschen näher bringen, sondern sind uns auch unserer Verantwortung für die Rettung bedrohter Tierarten bewusst. Der größte Feind des Mongozmaki ist leider der Mensch. Durch das Abroden von Wäldern und die Jagd ist er vom Aussterben bedroht“. Der Zoo Schmiding, ist mit seinen 1500 Tieren eine Arche Noah, die immer wieder mit spektakulären Zuchterfolgen die internationale Fachwelt und jährlich weit über 100.000 Besucher auf sich aufmerksam macht.
Foto Zoo SchmidingDas Babyäffchen, das ursprünglich in Madagaskar und den Komoren beheimatet ist, krallt sich noch an seine Mutter und kuschelt sein Gesicht in ihr Fell. „Es hat die ersten Tage wunderbar überstanden und die ganze Familie – ein Rudel von fünf – schart sich um den Neuankömmling“, so Zoologin Mag. Daniela Artmann. Mongozmakis führen ein ausgesprochen harmonisches Gruppenleben in den Baumkronen der höchsten Urwaldriesen. Sie sind reine Pflanzenfresser und echte Gourmets: 80 Prozent ihrer gesamten Fresszeit verbringen sie damit, Nektar aus Blütenkelchen zu lecken, die restliche Zeit werden Früchte verzehrt.

Sie sind extrem anpassungsfähig und leben je nach Bedarf in Gruppen oder nicht, in festen Paarbeziehungen oder Single, sind nachtaktiv oder tagsüber unterwegs. Solche markanten Unterschiede im Gesellschaftsystem ein- und derselben Art sind sehr selten und bemerkenswert.

Zur Homepage  (neues Fenster)

Notdienste

Ärzte- und Apothekennotdienst


Mehr Informationen

Gemeindezeitungen

Titelblatt Gemeindezeitung
 
Mai 2019>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
<<Juni 2019>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
<<Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Die nächsten Termine

25. 5. 2019
Initiative Krenglbach: Projektpräsentation "Spuren vergangener Tage"(Einlass: 18 Uhr Beginn: 19 Uhr, Anton-Reidinger-Saal)
26. 5. 2019
Gemeinde: Europawahl (ab 7:30 Uhr, Volksschule)
30. 5. 2019
Pfarre: Erstkommunion (9:00 Uhr, Pfarrkirche)
3. 6. 2019
Mutterberatung in Pichl bei Wels (15:00 - 15:30 Uhr, Gemeindeamt, Eingang rechte Seite, Gemeindeplatz 7, mit Claudia Duschek BA, ohne Arzt!)
5. 6. 2019
Gem.Umweltauschuss+Pfarre: Filmvorführung im Rahmen des Weltumwelttages – Film “Die Zukunft pflanzen“ (20 Uhr, Pfarrsaal)
Aktualisiert: 4. 02. 2019
Alle Fotoalben